Der Freitag vom 30. August 2020

„Wie es im Hohelied Salomos heißt, dass die Liebe stärker sei als der Tod, so kann man das auch von der Musik sagen – längst tote Komponisten sprechen im Konzertsaal zu mir mit einer emotionalen Gewalt, an die manchmal Lebende nicht heranreichen. Die 1985 geborene, in Deutschland lebende Chinesin Huihui Cheng setzt Musik aber umgekehrt ein, sie inszeniert das Scheitern von Kommunikation. Das berührt nicht weniger stark.“

Bonner Generalanzeiger vom 9. Juni 2017

„Junge Musiker, die sich bestens vertraut zeigen mit Bernd Alois Zimmermanns „Présence“ (…)“

Kölner Stadtanzeiger vom 17. Juli 2017

„Der rundum gelungene Konzert- und Tanzabend weckt Vorfreude  auf die im Zeichen von Zimmermanns 100. Geburtstag stehende Spielzeit 17/18.“

Kölner Stadtanzeiger vom 26. April 2016

„So verbinden sich auf der Bühne klangliche, szenische und literarische Zeichen zu einem ebenso komplexen wie schwer entschlüsselbaren Ganzen von gleichwohl faszinierend-suggestiver Wirkung. Wie in Zimmermanns Musik überlagerten sich in Choreografien Elemente verschiedener Epochen. Die Begeisterung der Zuschauer, unter denen auch Zimmermanns Tochter Bettina war, war entsprechend groß.“